ÜBER MICH

Als Journalistin und Regisseurin arbeiten zu dürfen, empfinde ich als großes Privileg. Ich habe für meinen Beruf mehrmals die Welt umrunden dürfen, war als TV-Journalistin mit dem ersten deutschen Kamerateam in Nauru, habe in Hawaii Vulkane bestiegen, war bei der größten und teuersten Schiffsbergung aller Zeiten dabei, habe in Holland und Brüssel herausgefunden, was wir über unser Lebensmittel Fleisch wirklich wissen und in Island bewiesen, dass ich nicht zur Hochseefischerin tauge.

 

Glücklicherweise wollte ich ohnehin immer Journalistin werden – oder Opernsängerin. Letzteres wurde ein Hobby. Meine Leidenschaft fürs Fernsehen entdeckte ich spätestens im Jahr 2000. Zwei Jahre lang absolvierte ich ein Volontariat beim Regionalsender „Augsburg TV“ mit der lehrreichen und prägenden Teilnahme am Ausbildungsprogramm der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Im Anschluss an das Volontariat wurde ich Chefin vom Dienst und Nachrichtensprecherin, nebenbei moderierte ich die Sonntagssendung und die Tiersendung „Katz & Co“. Parallel dazu studierte ich Europäische Kulturgeschichte an der Universität Augsburg (Nebenfächer: Neuere und Neueste Geschichte, Geschichte der frühen Neuzeit und Philosophie). Nach dem Bachelor-Abschluss 2007 wechselte ich als freiberufliche Autorin nach München und drehte dort unter anderem für das Bayerische Fernsehen, vox und ProSieben. Für knapp drei Jahre übernahm ich die Redaktionsleitung bei der Produktionsfirma „Tango Film“ und betreute dort unter anderem Filme für Galileo auf ProSieben sowie Reportagen und Magazinstücke für Servus TV.

 

Seit 2012 bin ich wieder freie Autorin und Regisseurin und tue das, was ich am liebsten tue: eigene Filme machen, vorwiegend Reportagen und Dokumentationen für das öffentlich-rechtliche und private Fernsehen. Wenn nach Wochen oder Monaten aus einer Idee durch Teamwork endlich ein Film geworden ist, der Menschen zuhause vor dem Fernseher eine andere Welt, interessante Fakten oder neue Ideen näherbringt, dann ist das der wahrscheinlich beste Teil am Job. Und den mache ich mit großem Engagement, Leidenschaft und sehr viel Herzblut – denn es ist einer der schönsten und spannendsten Berufe der Welt!